Schlagwort-Archive: Nachlassgericht

Anfechtung des automatischen Erbanfalls nach Ablauf der sechswöchigen Ausschlagungsfrist

Schlägt man als eingesetzter oder gesetzlicher Erbe die nicht innerhalb von 6 Wochen nach Kenntniserlangung aus, wird man ohne weiteres Zutun automatisch Erbe oder Miterbe. Oft stellt man danach fest, dass der überschuldet ist.  Anfechtung des automatischen Erbanfalls nach Ablauf der sechswöchigen Ausschlagungsfrist weiterlesen

Erbschein / Erbscheinerteilungsverfahren

Im Rechtsverkehr kommt dem eine große Bedeutung zu. Für Eintragungen im kann er immer verwendet werden. Insbesondere im Verkehr mit ist er oft unerlässlich, um dort Auskünfte zu erhalten oder gar über ein des Erblassers verfügen zu können. Erbschein / Erbscheinerteilungsverfahren weiterlesen

Erbengemeinschaft – Verwaltung der ungeteilten Erbengemeinschaft

Die Phase der Verwaltung der ungeteilten dauert bis zur des teilbaren Nachlasses bis zur endgültigen Auseinandersetzung an. Erbengemeinschaft – Verwaltung der ungeteilten Erbengemeinschaft weiterlesen

Testamentsvollstreckung

Mit der bezweckt der , dass sein letzter Wille durchgeführt wird. Die Gründe für die Anordnung einer Testamentsvollstreckung, die auch eine sein kann, sind mannigfach und können hier nicht erörtert werden.  Testamentsvollstreckung weiterlesen