Bindungswirkung des gemeinschaftlichen Testaments

Um der gewünschten Bindung des Längstlebenden Ehegatten an die gemeinsam getroffenen Regelungen ganz sicher zu sein, sollte in das ausdrücklich aufgenommen werden, welche Regelungen, insbesondere die im Hinblick auf die , für beide Ehegatten absolut bindend sein sollen. 

Nur so vermeidet man, dass der längstlebende Ehegatten sich nicht mehr an die ursprünglichen Abreden halten will und dann durch Auslegung versucht, seinen Sinneswandel zu begründen.

Gerne stehe ich Ihnen bei Fragen zur Verfügung

csm_Heinle_2011_c597f7563d

Joachim Heinle – Ihr Fachanwalt für Erbrecht und Familienrecht in Bonn – Bad Godesberg

Zu den Kontaktdaten

Ähnliche Einträge